You are currently viewing Ober-Bessinger Pforte: Pilgerherberge, Begegnungsstätte und DRK-Museum

Die Ober-Bessinger Pforte als Pilgerherberge, Begegnungsstätte und DRK-Museum

Die Stadt Lich möchte das historische Gebäude die „Obere Pforte“ in Oberbessingen sanieren und einer neuen Nutzung zuführen.

Geplant ist mit der „Oberen Pforte“ eine Pilgerherberge vorrangig für Pilger auf dem Lutherweg, sowie Radfahrern und Jugendgruppen zu betreiben. Außerdem soll das Gebäude als Rotes-Kreuz-Museum genutzt werden, das die Stadt Lich um eine Attraktion reicher machen soll. Durch Darstellungen von Exponaten sollen die Geschichte und die heutige Arbeit des Roten Kreuzes und des Roten Halbmondes gezeigt werden.

Die Stadt strebt eine langfristige Nutzung des wichtigen, historischen Gebäudes an und verspricht sich von der Sanierung und Nutzung im Dorfmittelpunkt eine Aufwertung des Dorflebens in Ober-Bessingen. Die Dorfgemeinschaft wird gestärkt, denn jeder möchte zur Nutzung und „Rettung“ der Pforte beitragen, da sie den Dorfbewohnern viel bedeutet.

Ablauf

Die Ober-Bessinger Pforte online besuchen:

Projektposter

Einfach zusammengefasst: Projektbeschreibung, Zahlen, Fakten und Ansprechpartner*innen.