Europa wirkt direkt vor der eigenen Haustür.
Und Sie bestimmen wie.

Das europäische Förderprogramm LEADER ist eine Erfolgsgeschichte für die Entwicklung ländlicher Regionen. Es ermöglicht Bürger*innen mit Geldern aus der EU, Bund und Land ihre Region selbstbestimmt mitzugestalten.

Das tun sie indem sie eigene Projekte entwickeln und umsetzen. Zum anderen, indem sie ihre Anregungen für die Region in eine Strategie für die kommenden Förderperiode einbringen.

Und so funktioniert´s: LEADER für Einsteiger

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schon gewusst?

Die Abkürzung

L - E - A - D - E  - R

steht für das Französische

Liaison entre actions de développement de l’économie rurale

… und bedeutet übersetzt:

Verbindung zwischen Aktivitäten zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft.

Unsere Strategie

Klug weiter­gedacht.

Was wollen die Menschen vor Ort? Auf diese Frage gibt unserer Regionales Entwicklungskonzept (kurz REK) eine Antwort. Es beschreibt, wie sich die Region mit LEADER in den kommenden Jahren entwickeln soll: Geschrieben von und für die Bürger*innen in der Region.

In einem breit angelegten Prozess bringen Menschen aus Vereinen, Intuitionen, Unternehmen und dem öffentlichen Bereich ihre Ideen und Sichtweisen ein. Gemeinsam legen sie Ziele und Handlungsfelder fest, die die Region positiv weiterentwickeln sollen.

Bereits zwei Mal wurde die Strategie des Gießener Landes vom Land Hessen anerkannt. Seit 2008 wurden in der Region 84 Projekte umgesetzt und rund 10 Millionen Euro Investitionen ausgelöst.

Ein großartiger Erfolg für die Dörfer. Ermöglicht durch das einzigartige Engagement von Bürger*innen.

LEADER in Hessen und Deutsch­landweit

Der HRF ist ein Verbund der 24 hessischen LEADER-Regionen. Er vertritt deren Interessen auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.

Das HMUKL erstellt die hessische LEADER-Richtlinie. Es erkennt die LEADER-Regionen an und arbeitet eng mit den Genehmigungsstellen und den LEADER-Regionen zusammen.

Die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) bringt Akteure zusammen, die den ländlichen Raum gestalten. Sie informiert zu wichtigen Themen und Neuerungen in der ländlichen Entwicklung und zu LEADER.

Ist der Zusammenschluss deutscher LEADER-Regionen und vertritt ihre Interessen auf Bundes- und EU-Ebene.